Amanda Lasker-Berlin © Michael Matthey

Amanda Lasker-Berlin

Amanda Lasker-Berlin, geboren 1994 in Essen, inszenierte mit 18 Jahren ihr erstes Theaterstück. Nach einem Studium der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität in Weimar studiert sie aktuell Regie an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Für ihr Drama »Gelbe Wüste / Rosa Raum« erhielt sie den ThOP-Nachwuchsdramatiker*innenpreis, ihr Stück »Amazonen verrecken« gewann 2019 den 3. Osnabrücker Dramatikerpreis. Für ihre Prosa erhielt sie 2016 den Jurypreis des Münchner Kurzgeschichten-Wettbewerbs und war 2017 Finalistin des Hattinger Förderpreises für junge Literatur. »Elijas Lied« ist ihr erster Roman und nominiert für den Debütpreis der lit.COLOGNE 2020.

 

Lesungen mit Amanda Lasker-Berlin

  • 27
    Okt

    Amanda Lasker-Berlin liest zu »Die lange Nacht des Lesens« bei Hugendubel in München

    27.10.2020, 20:15 Uhr
    München
  • 9
    Nov

    Im Branchendrehkreuz: Frankfurter Verlagsanstalt

    Mit Bodo Kirchhoff, Amanda Lasker-Berlin, Joachim Unseld und Nadya Hartmann
    09.11.2020, 19:30 Uhr
    Frankfurt