• 1
    Jun

    Auf den Spuren von Leopold Tyrmand: Stadtgang durch Frankfurt mit Peter Oliver Loew und Kurator Benedikt Burkard

    veranstaltet vom Historischen Museum Frankfurt
    01.06.2022, 17:00 Uhr
    Historisches Museum Frankfurt Frankfurt

Hardcover

24,00 € *

Sofort lieferbar Merken
Leopold Tyrmand © 1958 by Wojciech Plewinski
Leopold Tyrmand

Leopold Tyrmand, geb. 1920 in Warschau, gest. 1985 in Fort Myres, Florida, wuchs in einer assimilierten jüdischen Familie auf. Nach einem einjährigen Architekturstudium in Paris arbeitete er als Feuilletonist und Sportreporter in Warschau. 1939 floh er nach Wilna, wo er sich dem Widerstand anschloss. Zu acht Jahren Gefängnis verurteilt, gelang ihm die Flucht. Mit gefälschten Papieren meldete er sich 1942 freiwillig zum »Arbeitseinsatz im Reich«. Zunächst als Dolmetscher für Eisenbahnertrupps im Rhein-Main-Gebiet eingesetzt, fand er 1943 Anstellung als Kellner im exklusiven Parkhotel am Wiesenhüttenplatz in Frankfurt/Main. Bei Kriegsende in Skandinavien interniert, kehrte er 1946 nach Warschau zurück, wo er wieder als Journalist arbeitete und den ersten Jazz-Club Polens gründete. Wegen Kritik am sowjetischen Regime verlor er seinen Redakteursposten, ab 1965 wurde er, inzwischen erfolgreicher Autor von u. a. »Tagebuch 1954« und »Der Böse«, nicht mehr verlegt. Er ging nach Amerika, wo er 1985 verstarb.

Lesungsvermittlung

Für Lesungen im Buchhandel wenden Sie sich bitte an Julia Gegenfurtner, für Lesungen außerhalb des Buchhandels an Anne Michaelis.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Ihre Ansprechpartner

Anne Michaelis

Anne Michaelis

Presse und Veranstaltungen außerhalb des Buchhandels

 

Tel: 0049-(0)69-74 30 55 96

 

michaelis@fva.de

 

Julia Gegenfurtner

Vertrieb und Lesungen im Buchhandel

 

Tel: 0049-(0)69-74 30 55 90

 

gegenfurtner@fva.de