Literatur als Passion

Zum Werk von Ernst-Wilhelm Händler
  • herausgegeben von Lutz Hagestedt
  • schön gebunden
  • farbiges Vorsatzpapier
  • Paperback
  • 1970
  • ISBN 9783627000196

Paperback

ISBN 9783627000196

28,00 *

Sofort lieferbar
Ernst-Wilhelm Händlers literarisches Werk gilt als komplex, und folgt man dem Mainstream, wenig marktgerecht. Gleichwohl hat sich der Autor innerhalb weniger Jahre ein eigenes Publikum erschrieben und sich dessen Respekt erworben. So steht Händler für Peter Michalzik 'in der Tradition der klassischen Moderne', Reinhart Baumgart rechnet ihn 'zu den großen Entwerfern und Projektkünstlern, zu Musil oder Canetti oder Kafka', Harald Hartung schließlich sieht in den Romanen den 'Versuch, die Tradition des großen Romanexperiments fortzusetzen'.
Dieser erste Sammelband über das Werk Ernst-Wilhelm Händlers führt Literaturwissenschaftler, Ökonomen, Soziologen und Philosophen zusammen, um den Horizont von Händlers Grammatik der vollkommenen Klarheit abzustecken.
Mit Beiträgen von Helmut Böttiger, Robert Habeck, Lutz Hagestedt, Jürgen Kaube, Tom Kindt, Uwe Krzewina, Martin Lüdke, Hans-Harald Müller, Jan Müller, Frauke Onken, Sandra Pott, Thomas E. Schmidt, Saskia Schulte, Joachim Unseld.