Der Schönheitssalon

  • übersetzt von Carina von Enzenberg
  • schön gebunden
  • 80 Seiten
  • 1970
  • Hardcover
  • ISBN 9783627000882

Hardcover

ISBN 9783627000882

10,50 *

Sofort lieferbar

Ein homosexueller Friseur wandelt von einem Tag auf den anderen seinen Schönheitssalon in ein Sterbehaus um, als immer mehr Menschen mit denselben Anzeichen einer unheilbaren Krankheit zu ihm kommen und, von den Krankenhäusern abgewiesen, um Aufnahme bitten.

Mario Bellatin © Anita Schiffer-Fuchs
Mario Bellatin
Mario Bellatin wurde 1960 in Mexiko geboren, wo er heute nach Stationen in Peru und Kuba lebt. Er studierte unter anderem Theologie und leitet ein literarisches und philosophisches Kolleg. Bellatin erhielt den renommierten Literaturpreis »Premio Xavier Villauratia« und weitere Auszeichnungen und gilt als einer der bedeutendsten Gegenwartsautoren Lateinamerikas. Die lateinamerikanische Presse bezeichnet ihn als »el narrador del mal«. Bellatin ist ein glänzender Stilist, der in leidenschaftsloser Härte die Krankheitssymptome unserer Epoche aufzeichnet und die Diagnose der Condition humaine stellt.
 2001 erschien in der Frankfurter Verlagsanstalt sein Kurzroman »Der Schönheitssalon«, im September 2002 folgte »Der Blinde Dichter«.

Carina von Enzenberg
Mario Bellatin wurde 1960 in Mexiko geboren, wo er heute nach Stationen in Peru und Kuba lebt. Er studierte unter anderem Theologie und leitet ein literarisches und philosophisches Kolleg. Bellatin erhielt den renommierten Literaturpreis »Premio Xavier Villauratia« und weitere Auszeichnungen und gilt als einer der bedeutendsten Gegenwartsautoren Lateinamerikas. Die lateinamerikanische Presse bezeichnet ihn als »el narrador del mal«. Bellatin ist ein glänzender Stilist, der in leidenschaftsloser Härte die Krankheitssymptome unserer Epoche aufzeichnet und die Diagnose der Condition humaine stellt.
 2001 erschien in der Frankfurter Verlagsanstalt sein Kurzroman »Der Schönheitssalon«, im September 2002 folgte »Der Blinde Dichter«.