Sterben lernen

›Sterben Lernen‹ ist eine intensive Reise zwischen den Genres mit vielen Überraschungsmomenten.
Radio Fritz rbb
  • schön gebunden
  • farbiges Vorsatzpapier
  • 2016
  • ISBN 9783627002312

Hardcover

ISBN 9783627002312

19,90 *

Sofort lieferbar

Auch erhältlich als

E-Book

ISBN 9783627022419

Unsere E-Books können Sie bei einem unserer folgenden Partner kaufen:

Ein Superheld wollte Henry werden, wilde Nächte erleben und morgens mit dem guten Gefühl aufwachen, die Welt gerettet zu haben. Dass sich ihm seine wahre Berufung offenbaren würde, schien ihm als Kind nur eine Frage der Zeit zu sein. Doch wie geht es weiter, wenn sich der Glaube, das Wichtigste im Leben komme noch, als Illusion entpuppt? Irgendwann sind die Weichen gestellt: Er ist Verkaufsleiter einer Biolimonadenfirma, unglücklich in seiner Ehe und das Verhältnis zu seiner Tochter ist distanziert. Bei einer Hochzeitsfeier trifft Henry auf Joe, ein junges und skandalumwittertes Mädchen mit wirren Dreadlocks. So beiläufig diese Begegnung zunächst scheint, setzt sich ein Räderwerk in Gang, das ihre Wege unweigerlich miteinander verzahnt – bis zu jenem fatalen Tag, an dem ihre Leben ins Stocken geraten. In »Sterben lernen« begleitet Fee Katrin Kanzler ihre Protagonisten auf der Suche nach ihrer Bestimmung.
Mit großer erzählerischer Intelligenz und kunstvoller Sprache verfolgt Kanzler die Gefahren, Widerstände und Abgründe, die sich vor Henry und Joe auftun, spürt jenen sachten Erschütterungen nach, die eine bürgerliche Existenz ins Wanken bringen.
Fee Katrin Kanzler © Rainer Ziller
Fee Katrin Kanzler
Fee Katrin Kanzler, 1981 geboren, studierte Philosophie und Anglistik in Tübingen und Stockholm. Sie war Stipendiatin des Klagenfurter Literaturkurses, erhielt den Förderpreis für Literatur der Stadt Ulm und das Jahresstipendium für Literatur vom Land Baden-Württemberg. 
Ihr Roman »Die Schüchternheit der Pflaume« (FVA 2012) war für den »aspekte«-Literaturpreis für das beste deutschsprachige Debüt des ZDF nominiert. Im Herbst 2016 erschien ihr Roman »Sterben lernen«.

Stimmen zum Buch


Pressestimmen


Kanzler schreibt wahnsinnig gut, kreiert Wörter und Sätze und ist dabei noch witzig.
Tina Walz, Diwan-Hörbuchverlag, in der Nordwest-Zeitung
Kanzler, die über die Lyrik zur Literatur kam, hat mit ihrem zweiten Roman endgültig zu einer eigenständigen Prosa gefunden – aber ihre Sensibilität behalten.
Marcus Golling, Augsburger Allgemeine
Fee Katrin Kanzlers Sprache pulsiert, strotzt vor Leben. Ihre Geschichte, ihr Plan des Erzählens, erlaubt Wendungen, die Grenzen überschreiten.
Gallus Frei-Tomic, literaturblatt.ch
Das Buch lebt von den Überraschungen und davon, dass es verschiedene Genres bunt vermischt.
Carolin Schultz, YouTube-Blog Caros Bücher